Vakuumtechnik und Innovation

Das Vakuumverpacken verlängert massiv die Haltbarkeit von Lebensmitteln.  

Sie schützt vor Verschmutzung, Keimen und verhindert durch das Fehlen von Sauerstoff die Oxidation. Bei vakuumverpackten Lebensmitteln kann beim Tiefkühlen weitgehend auch der Gefrierbrand vermieden werden. 

Technisches Packgut wird vor Korrosion, Oxidation und Verschmutzung optimal geschützt. 

Vakuumtechnik
Über 40 Jahre Erfahrung stecken in jeder Vac-Star Vakuummaschine. Wir sind einer der weltweit führenden Hersteller von Vakuumverpackungsmaschinen, Sous-Vide Geräte und Vakuumbeutel. Mit Leidenschaft für Präzision, Innovation und handwerklicher Qualität entstehen langlebige Maschinen von äußerst hoher Qualität. Ein klassisches Schweizer Qualitätsprodukt eben. Das wissen Kunden von Vac-Star auf der ganzen Welt zu schätzen.
Inovation

VAC-STAR hat bereits 1982 als erster Hersteller weltweit die Premium Vakuum-Maschinen mit Sensorsteuerungen und Siedepunkterkennung ausgerüstet um unabhängig vom Kammervolumen das gewünschte Endvakuum zu erreichen. 

Die Maschine prüft dabei selbst, wann der eingestellte Prozentwert oder der Siedepunkt erreicht ist. Die Siedepunkterkennung ist hilfreich beim Verpacken von flüssigen Produkten. Da flüssige Produkte schon bei niedrigen Temperaturen unter Vakuum zum Sieden kommen wird das Überkochen und Verschmutzen der Vakuumkammer verhindert. Flüssige Produkte sollten immer so kühl wie möglich verpackt werden. Wie niedriger die Temperatur, ein umso höheres Vakuum lässt sich physisch erzielen.